HÄNDEL IM AFFEKT

Ein Selbsterfahrungsseminar

für acht Stimmen a cappella und ein Donnerblech

 

 

THE PRESENT hat chaotische Gefühle. Nun soll Ordnung in die Dinge gebracht werden. Im geschützten Rahmen eines Workshops finden acht empfindsame Charaktere zu praktischen Übungen zusammen: Anhand der Händelschen Da-Capo-Arie sollen exemplarisch Emotionen durchlebt und in geordnete Bahnen gelenkt werden.

Die Theorien von Johann Mattheson, Athanasius Kircher und René Descartes bilden hierbei das scheinbar verlässliche wissenschaftliche Fundament.

 

Kann das gut gehen?

Mit eigens arrangierten Arien aus Opern, Oratorien und Kantaten von Georg Friedrich Händel sowie Neuer Musik von Luciano Berio, Lucia Ronchetti, Georges Aperghis und Cathy Berberian u.a. taucht das Ensemble ins Wechselbad der Affekte ein.