Fr., 01. Juli

|

Spreepark Berlin

The Present rettet die Welt - Teil 3 Fountain of joy

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
The Present rettet die Welt - Teil 3 Fountain of joy

Zeit & Ort

1 weitere Termine

01. Juli, 19:30 – 21:00

Spreepark Berlin, Kiehnwerderallee 1-3, 12437 Berlin, Deutschland

Informationen

Hanna Herfurtner - Sopran

Olivia Stahn - Sopran

Amélie Saadia - Alt

Will Frost - Tenor

Florian Hille - Bass

Therese Schmidt - Regie, Texte

Ausstattung - Hsuan Huang

Änne-Marthe Kühn - Dramaturgie

Eine Koproduktion mit der Neuköllner Oper

Karten reservieren

Webseite der Neuköllner Oper

The Present rettet die Welt: Fountain of joy

Tränen, Training und Triumph: musikalisch-performative Reaktionen auf die Klimakrise

Teil drei der Trilogie THE PRESENT rettet die Welt – FOUNTAIN OF JOY feiert den Triumph der menschlichen Einbildungskraft: Die Utopie beginnt jetzt, Tränen und Training waren erfolgreich und die Rettung der Welt …

THE PRESENT begrüßt Sie im Spreepark Berlin, DEM ehemaligen (Ost-) Berliner Ort des Vergnügens, zwischen Nachwende-Größenwahnsinn und völlig neuer Stadtgestaltung. THE PRESENT lädt Sie ein, eine Party der Zukunft zu feiern und dabei – aus Naturschutzgründen – nicht zu laut zu lachen.

Denn an diesem Ort mitten im Plänterwald sehen Sie nicht nur den blassen Sternenhimmel und die luftigen Installationen aus Luffa-Schwämmen, die Sie mit nach Hause nehmen können, sondern, wenn Sie viel Glück haben, auch die Turmfalken in ihrem Horst, die Nachtigallen zwischen den Bäumen und die Fledermäuse über ihren Köpfen.

Und wenn Sie ganz leise sind, dann können Sie gemeinsam mit THE PRESENT hören, wie eine Verbundenheit zwischen Natur und Kultur klingen könnte. Passen Sie nur auf, dass Ihnen das Lachen nicht im Halse stecken bleibt.

Die drei Damen und zwei Herren vom solistischen Vokalensemble THE PRESENT haben sich viel vorgenommen: In drei Teilen laden sie von April bis Juli ein, mal eben die Welt zu retten – an Orten, die untrennbar mit Berlins Verwandlung und einem neuen Verständnis von Natur und Stadt verbunden sind. In kollektiver Arbeit mit Regisseurin und Autorin Therese Schmidt und Ausstatterin Hsuan Huang sind drei musikalische Abende entstanden, die der Klimakrise mit völliger Selbstüberschätzung und mit einem Zwinkern in den Augen begegnen – ob diese Augen dabei nun lachen oder weinen, können nur Sie selbst entscheiden.

Karten reservieren

Webseite der Neuköllner Oper